Unfassbar: 180.527 aller Babys sind pro Jahr von Dreimonatskoliken betroffen...

Ihre Eltern sind völlig verzweifelt!
Was kann diesen Babys wirklich helfen?

  • angle-right
    Achtung: Dieses Wissen ist von einer erfahrenen Mutter und Tagesmutter persönlich verfasst worden. Sie lernen sie uns ihre Ansichten auf dieser Webseite genauer kennen!
Julia Nastasi – Mutter und Tagesmutter

Liebe Leserin, lieber Leser,

haben Sie sich auch schon durch Dutzende Elternforen gekämpft, während sich ihr kleiner Liebling einfach nicht beruhigen lassen wollte? Sie hatten sich so sehr auf die magische "Kennenlernzeit" mit Ihrem Baby gefreut und nun bleibt gar nichts davon übrig?


Fühlen Sie sich auch schon total "gerädert", weil Sie weder in der Nacht noch am Tag wirklich Ruhe finden?


Wollen Sie jetzt endlich wissen, wie Sie Ihrem kleinen Schatz wirklich bei seinen Dreimonatskoliken helfen können?

Oder haben Sie schon aufgegeben und denken sich:

Da müssen wir jetzt wohl durch.

Dann will ich Ihnen jetzt zeigen, wie Sie schon bald...

... Ihr Baby schnell und zuverlässig beruhigen können.

... dafür sorgen können, dass Ihr Baby insgesamt deutlich ruhiger ist.

... eine wunderbare Zeit mit Ihrem kleinen Liebling genießen können.


Hier ein Beispiel, wie wertvoll diese Tipps sein können, wenn Sie sie beherzigen:


Maren wollte unbedingt diese Tipps anwenden, obwohl sie SEHR skeptisch war...

... und dazu hatte sie allen Grund:

In der Schwangerschaft hatte sie keine außergewöhnlichen Probleme gehabt. Sicher, hier und da hatte sie mal über ein wenig Rückenschmerzen zu klagen, aber welche Schwangere hatte das nicht?

Jasper und sie hatten sich so sehr gefreut, als sie festgestellt hatten, dass Maren schwanger war. Gemeinsam hatten sie sich ausgemalt, wie wohl die erste Zeit werden würde.

Mit Müdigkeit hatten sie gerechnet und auch damit, am Anfang etwas weniger mit den Freunden unternehmen zu können. Aber nach ein paar Wochen, so hatten sie sich gedacht, würde sich das Ganze einpendeln. Sie würden dann einfach eine kleine, glückliche Familie sein.

Die Prioritäten würden sich verschieben, klar, man stellt schon das Baby an die erste Stelle. Aber irgendwann im Lauf einer Woche wäre man sicher auch mal selbst dran.


Jetzt hatte besonders Maren das Gefühl, sie würde von dem dauernden Geschrei nahezu aufgefressen. Sobald es losging, spürte sie eine Hilflosigkeit, die sie nie zuvor erlebt hatte. Und das Schlimmste war, dass Jasper inzwischen einfach nur noch genervt war. Kürzlich hatte er sogar davon gesprochen, dass er zum Schlafen ins Wohnzimmer ziehen würde. Er bräuchte jetzt endlich mal wieder Schlaf, sonst würde er im Job schlecht dastehen.


Wie sollte sie ihren kleinen Lennart nur beruhigen?

Als sie zu mir kam, konnten wir gemeinsam durch meine Erfahrung als Mutter und Tagesmutter eine Strategie entwickeln, mit der sich nicht nur Lennart beruhigte. Es ging ihm wirklich besser. Und nicht nur das: Auch Jasper brachte sich plötzlich wieder in die Familie ein und Maren hatte wirklich das Gefühl, ihre Familie genießen zu können.

Wie das geht? Das will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten, aber zunächst möchte ich Ihnen etwas anderes zeigen:

Was bringt ein Baby dazu, sich schnell zu beruhigen, selbst wenn es einmal schreit? Wieso gibt es Familien, bei denen es scheinbar von Anfang an völlig problemlos klappt?

Haben diese Familien einfach Glück? Können diese Mütter vielleicht zaubern? Ich will ehrlich zu Ihnen sein: Natürlich gibt es eine gewisse Quote, in denen Familien einfach das Glück haben, dass ihr Baby einfach von Anfang an entspannt ist. Aber wie kann man dafür sorgen, dass sich ein schreiendes Baby wieder beruhigt?


Viele frischgebackene Eltern machen einen entscheidenden Fehler, den ich nun endgültig einmal auflösen möchte:


Sie holen sich zu viele Tipps und Ratschläge für ihr schreiendes Baby und lassen sich und dem Nachwuchs keine Zeit, dass etwas wirken kann.


Was will ich damit sagen? Die meisten Methoden brauchen ein wenig, bis sie wirken. Das Warten auf eine Wirkung ist natürlich für die Eltern eines schreienden kleinen Bündels sehr unangenehm, weil sie das Gefühl haben, sie sitzen einfach nur passiv da und versuchen gar nicht, ihrem kleinen Schatz zu helfen.

Aber das Gegenteil ist der Fall: Wenn sich ein Baby beruhigen soll, braucht es in erster Linie Ruhe dafür. Es braucht ganz sicher keine Eltern, die aufgeregt herumlaufen und jeden erdenklichen Tipp an ihm ausprobieren.


Bitte machen Sie diesen fatalen Fehler in Zukunft nie wieder...

Der größte Fehler ist, sich allzu viele Tipps zu besorgen, um Tag für Tag etwas Neues auszuprobieren.

Ich habe lange nachgedacht, denn immer wieder unterhalte ich mich mit Müttern, die sich mit Wörtern wie "Schreibaby" und "Dreimonatskoliken" konfrontiert sehen und die auch immer wieder in genau diese Falle geraten sind.

Mein E-Book "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken"

  • verrät Ihnen die 15 besten Tipps, mit denen Dreimonatskoliken der Vergangenheit angehören
  • zeigt Ihnen Wege zu einem ruhigen und entspannten Familienleben
  • hat Tipps von Homöopathie bis hin zu Medikamenten an Bord, die schnelle Linderung bringen können
  • zeigt Ihnen, dass Sie mit Ihrem schreienden Baby nicht alleine sind
  • macht Mut, weil Sie nichts falsch gemacht haben, so dass Ihr Baby schreit
  • Worum geht es hier eigentlich genau? Was ist "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken"?

  • Es ist ein Ratgeber aus der Praxis für die Praxis, mit dem Sie Ihrem Baby effektiv helfen können.
  • Es ist eine Anleitung, aus der Sie sich das Passende für sich und Ihr Baby heraussuchen können.
  • Es ist der Leitfaden, der Sie und Ihre Familie in friedliche und entspannte Zeiten führt.
  • Es ist ein Mutmacher von einer Mutter und Tagesmutter, die genau weiß, über was sie da schreibt.
  • Es ist ein moderner Ratgeber, der sich an Mütter aus der Jetzt-Zeit wendet.
  • Was bekommen Sie jetzt ganz genau im E-Book "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken"?


    Sie erfahren unter anderem:


    • Ob ein Schreibaby und Dreimonatskoliken das Gleiche sind.
    • Woran Sie erkennen, dass Ihr Baby überhaupt von Dreimonatskoliken betroffen ist.
    • Wie sich Dreimonatskoliken äußern.
    • Wie lange Dreimonatskoliken durchschnittlich gehen.
    • Welche Methoden bei Dreimonatskoliken wirklich erfolgversprechend sind.
    • Wie Sie mit der Ernährung Einfluss auf die Dreimonatskoliken nehmen können.
    • Welches Möglichkeiten von Homöopathie bis zu Medikamenten es bei einer Dreimonatskolik gibt.
    • Was unbehandelte Dreimonatskoliken wirklich mit einer Familie machen können.
    schreiendes Baby

    Womit ist "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken" auf keinen Fall gleichzusetzen?

  • Es ist kein Medizin-Kompendium, das Sie in die Geheimnisse der Verdauung und Regulation eines Babys einweiht.
  • Es ist kein moralisierender, erhobener Zeigefinger, der Ihnen klarmachen soll, was Sie alles mit Ihrem Baby falsch machen.
  • Es ist keine magische Zauberformel, die Sie sprechen und alles wird gut.
  • Es verbreitet keine Hysterie und zeichnet auch keine mysteriösen Bilder von schreienden Babys.
  • Es ist kein überholtes Wissen von vor vielen zig Jahren, bei dem Sie beim Lesen schon Angst und Bange werden.
  • Baby beruhigt sich schnell und zuverlässig.

    Ist dieser Ratgeber das Richtige für Sie?
    "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken" ist das Richtige für Sie, wenn Sie...

  • die vielen hysterischen Eltern-Foren satt haben, in denen Sie eh nur immer wieder hören, was Sie alles falsch machen.
  • eine wirklich wirksame, schnelle Hilfe für Ihr Baby haben möchten.
  • sich Ruhe für die ganze Familie wünschen.
  • irritiert sind, welche Wege bei Dreimonatskoliken in der Praxis helfen können.
  • glauben, Sie halten das ständige Geschrei wirklich nicht mehr aus.

  • Vorsicht: Kann dieser Ratgeber auch das Falsche für Sie sein?

    Sie sind hier komplett falsch, wenn Sie...

    • sich eine medizinische Abhandlung über Babys wünschen.
    • sich bestätigen lassen möchten, dass Eltern von Babys mit Dreimonatskoliken etwas falsch machen.
    • wissen, dass Sie schon die richtige Methode gegen Dreimonatskoliken gefunden haben und nur noch darauf warten, dass sie funktioniert.

    Was ist Ihre Investition in "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken"?

    Bestellen Sie sie jetzt für nur 29,95 Euro statt 49,95 Euround helfen Sie Ihrem Baby wirklich.

    Wenn Sie alle Tipps, die Sie je über Dreimonatskoliken und Schreibabys gelesen haben, einmal ausprobieren wollen, kommen Sie schnell auf einige hundert Euro.

    Bestellen Sie jetzt, indem Sie auf den Bestellknopf klicken!

    Die Anti-Schrei-Soforthilfe-Garantie


    Ich biete Ihnen hier und heute eine einmalige Gelegenheit und nehme das volle Risiko auf mich.


    Das heißt: Wenn Sie das E-Book lesen und innerhalb von 30 Tagen keine Resultate sehen oderSie das Gefühl haben, dass Ihnen und Ihrem Baby wirklich geholfen wird oderIhnen sogar einfach nur die Formatierung des E-Books nicht gefällt, dann schicken Sie mir einfach eine E-Mail und ich überweise Ihnen innerhalb von 24 Stunden persönlichIhr Geld zurück.


    Damit haben Sie kein Risiko!


    Entweder Sie haben innerhalb von 30 Tagen Erfolg oder Sie bekommen Ihr Geld ganz einfach wieder zurück. Den Ratgeber dürfen Sie natürlich trotzdem behalten.

    "Wie wird Ihr Leben in Zukunft aussehen?"

    Können Sie sich vorstellen, dass Sie einfach ein total entspanntes Familienleben mit Ihrem Baby haben? Sie wachen morgens ausgeruht auf und freuen sich schon auf den Tag mit Ihrem kleinen Liebling? Schritt für Schritt lernen Sie Ihren kleinen Schatz kennen und damit auch seine Eigenheiten. Sie gehen, soweit es geht, darauf ein und das Ergebnis lässt sich sehen: Sie haben ein ausgeglichenes Baby, das natürlich auch mal schreit, wenn es die Windel voll hat oder Hunger bekommt. Aber diese permanenten Schreiattacken gehören endgültig der Vergangenheit an. Sie können Ihr Baby ganz einfach wieder beruhigen und dann kann der restliche Tag ganz normal verlaufen.


    Bestellen Sie jetzt auf dieser Webseite den Ratgeber "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken" und Sie werden genau das erleben.

    Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Erfolg!

    Ihre Julia Nastasi


    P.S.: Ich hatte Ihnen ja versprochen, Ihnen zu verraten, was Maren getan hat, um ihr Familienleben mit Lennart und Jasper genießen zu können:
    Zunächst einmal sorgte Maren dafür, dass sie selbst ruhig wurde. Diese Ruhe strahlte sie auch auf Lennart aus. Außerdem beobachtete sie sein Verhalten, wenn er zu schreien begann. So konnte sie schnell einen Weg finden, ihn umgehend zu beruhigen. Dadurch fühlte sich auch Jasper wieder wohl, wenn er nach einem langen Arbeitstag nach Hause kam. Alle waren jetzt so entspannt, wie sich Maren und Jasper das während der Schwangerschaft immer so schön ausgemalt hatten.


    P.P.S.: "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken" ist die schnellste Möglichkeit, zu einem entspannten Baby zu kommen. Sie werden sich mit Ihrem Nachwuchs so wohl fühlen, wie Sie es noch nie getan haben.


    Und um Ihnen die Entscheidung für "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken" NOCH leichter zu machen, lege ich zwei absolute Top-Boni gratis obendrauf:

    Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken – das Paket
    • 1
      "Die 10 besten Tipps bei Dreimonatskoliken" Ein handlicher Praxis-Ratgeber, um Ihnen das Extra-Wissen zu vermitteln, das Sie für ein dauerhaft entspanntes Baby brauchen.
    • 2
      "Die 10 schlimmsten Fehler bei Dreimonatskoliken" Sie haben das Gefühl, Sie haben schon alles versucht, um Ihrem Baby zu helfen? Dann begehen Sie vielleicht einen oder mehrere dieser 10 schlimmsten Fehler. Dieser Ratgeber gibt Ihnen die entscheidenden Tipps, um genau diese Fehler zu vermeiden.Bestellen Sie jetzt "Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken" und starten Sie in ein entspanntes Familienleben, indem Sie auf diesen Bestellbutton klicken:

    Seminar Service Nastasi. Alle Rechte vorbehalten

    >