Globuli bei Dreimonatskoliken?

Schnelle Hilfe bei Dreimonatskoliken von Mutter und Tagesmutter Julia Nastasi

Die Meinung über Globuli geht gerade unter jungen Eltern stark auseinander: Während die einen sie für das zuckerhaltige Werk von Scharlatanen halten, schwören die anderen darauf und würden ihrem Baby nie anders helfen wollen.

Ich als Mutter und Tagesmutter halte es bei diesem, wie bei vielen Themen rund um die Gesundheit von Babys so:

"Wer heilt, hat Recht."

Globuli können ein Ansatz sein, mit dem Sie den Dreimonatskoliken Ihres Babys begegnen können. Von Okoubaka bis Pulsatilla gibt es eine ganze Liste von Globuli, die sich als hilfreich erwiesen haben. Wichtig bei der Gabe von Globuli ist allerdings eine Betrachtung der gesamten Situation: Welche Dinge verbessern die Symptome, welche verschlechtern sie? Wie äußern sich die Dreimonatskoliken? Gibt es begleitende Umstände, die wichtig sein könnten? Sogar die Antwort auf die Frage, welcher Punkt beim Baby besonders schmerzhaft zu sein scheint, kann einen Hinweis darauf geben, welche Globuli für Ihr Baby richtig sind.

Globuli eignen sich gut zur Selbsttherapie, dennoch empfehle ich gerade frischgebackenen Eltern, die sich mit den Dreimonatskoliken ihres Babys am Ende ihrer Nerven befinden, den Gang zu einem Experten, beispielsweise einem Heilpraktiker. Dieser weiß, welche Fragen er stellen muss und welche Globuli dann die richtigen für Ihr Baby sind. Auch bei Heilpraktikern gehen die Meinungen natürlich auseinander und während die einen ausschließlich studierten Medizinern vertrauen, hören andere gerne noch eine zweite Meinung. Achten Sie hier am besten einfach auf Ihr Gefühl. Schließlich geht es um Ihr Baby und dafür sind Sie noch immer die Experten. Sollte die Selbsttherapie allerdings nach maximal fünf Tagen keine Wirkung zeigen, sollten Sie zum Arzt gehen.

Besonders Still-Mamas werden sich freuen, wenn sie hören, dass sie die Globuli auch über die Muttermilch zuführen können. Hier ist die Dosierung ein wenig anders, dennoch können die Globuli gut wirken.

Sie wünschen sich einen Trick, mit dem Sie Ihr Baby innerhalb von zwei Minuten beruhigen können?

Globuli bei Dreimonatskoliken

Dann sehen Sie sich jetzt mein Video "Mutter und Tagesmutter verrät, wie Ihr Baby in 2 Minuten nicht mehr schreit" an:

Video: Mutter und Tagesmutter verrät, wie Ihr Baby in 2 Minuten nicht mehr schreit.
Mutter und Tagesmutter Julia Nastasi

Kinder bestimmen schon mein ganzes Leben. Ich wuchs als erstes Kind einer Familie mit 3 Kindern auf und meine Mutter ist seit über 30 Jahren Tagesmutter. Nachdem ich im Jahr 2015 mein erstes Kind geboren habe, entschloss ich mich, zusammen mit meinem Mann eine Ausbildung zur zugelassenen Tagesmutter zu absolvieren. Seit 2017 sind mein Mann und ich mit einer eigenen KITA und inzwischen einem weiteren Kind selbstständig. Wir haben rund um die Uhr mit Kindern zu tun, daher werden wir auch oft in Problemsituationen gefragt – wie beispielsweise bei den lästigen Dreimonatskoliken. So ist die Idee zu dieser Webseite einstanden.

>